Impressum
25. September bis 1. November | brut im Künstlerhaus//brut im Konzerthaus/Andere Orte
Entgrenzung
Themenschwerpunkt

In den letzten sieben Jahren hat brut beständig die Grenzen zwischen künstlerischen Disziplinen, Genderidentitäten, zeitgenössischer Kunst und Popkultur ausgelotet, um den Status quo zu untergraben und produktive Aufbrüche entstehen zu lassen. Mit Entgrenzung stellt brut zu Beginn der achten Spielzeit eine Reihe von Performances vor, die die Grenze zwischen Bühne und Zuschauerraum, zwischen Theater und Außenwelt, zwischen gelebter Identität und künstlerischer Aneignung, zwischen Trauma und Traum ins Wanken bringen.

>>> weitere Informationen >>>
28. Oktober, 21 Uhr | brut im Konzerthaus
Velak Gala #84
Konzertreihe für experimentelle Musik

In der VELAK Gala #84 wird sich JD ZAZIE hinter die Mischpulte begeben. Die aus Italien stammende Klangkünstlerin lebt momentan in Berlin und definiert live die allgemeine Vorstellung von elektronischer Musik neu. Frei nach der von ihr benannten „Äpfelzerstörer-Methode“ mixt, loopt und dekontextualisiert sie alles, was ihr soundtechnisch in die Quere kommt, und kreiert so die atmosphärisch einzigartigen Töne für ihre Installationen und Liveperformances.

>>> weitere Informationen >>>
29. bis 31. Oktober und 1. November, 20 Uhr | brut im Künstlerhaus
Florentina Holzinger
Recovery

Nachdem Florentina Holzinger im Duo mit Vincent Riebeek international für Furore sorgte, ist sie nun mit einer neuen Arbeit zurück auf der brut-Bühne und verwandelt sich, gecoacht von einer Trainerin, auf körperlicher und spiritueller Ebene in eine Kriegerin. Recovery dreht sich um den Kampf als Heilungsprozess und die Bühne als eine Arena, in der Fragen nach Traumabewältigung, Neubeginn und weiblicher Unterstützung verhandelt werden.

>>> weitere Informationen >>>
5. bis 15. November | brut im Künstlerhaus, brut im Konzerthaus, andere Spielstätten
Freischwimmer Festival 2014
INTIM

Die Verquickung von privatem und öffentlichem Leben ist ein allgegenwärtiger Topos unserer Zeit. Soziale Netzwerke und Reality-TV, Abhörskandale, Spionage und Überwachung – all das sind alltägliche Phänomene geworden. Doch wie verhält es sich über das Private hinaus mit dem Intimen? Das diesjährige Freischwimmer-Festival schickt sieben KünstlerInnen und Gruppen auf die Suche nach Intimität.

>>> weitere Informationen >>>
5. bis 7. November, 17 bis 21 Uhr | Resselpark
Tümay Kilinçel & Jungyun Bae
Dance Box

Ein privater Tanz, mitten im öffentlichen Raum, für jeden ganz allein. Wer ist bereit dafür? Die Dance Box ist eine begehbare Jukebox gesammelter Tänze und eine persönliche Wunschmaschine: Man wählt einen Tanz, und er wird live und vor Ort performt, nur für den/die ZuschauerIn allein!

>>> weitere Informationen >>>

+++ Bretterbodendisko, 25. Oktober, ab 22 Uhr, brut im Künstlerhaus/Foyer/Bar  +++